Zum Inhalt

Zur Navigation

Pfarrbrief vom 30. Mai 2020 (pdf)

Pfarrinfo 5. bis 26. Juli 2020 (pdf)

„Gottes Liebe ist wie die Sonne:

sie ist immer und überall da“

Juli: Ferienzeit, Sommerzeit, Sonnentage, Erholung, freie Zeit,….

 

„Von einem Kind, das Gott sehen wollte:

 

Christoph: „Du, Mama, kannst Du mir bitte Gott zeigen? Ich möchte Gott so gerne einmal sehen!“

Karin: „Wie soll das gehen – niemand hat Gott bis jetzt gesehen. Aber dennoch ist er zu allen Zeiten bei den Menschen, bei Dir und bei mir. Gott scheint uns oft fern und doch so nah“ .

Christoph: „Das verstehe ich nicht: Gott ist da, einmal fern und einmal nah?? Wie soll das bitte gehen?“

Karin: „Das mit Gott ist gar nicht leicht zu verstehen. Ich stelle mir vor, dass es mit Gott wie mit der Sonne ist. Sie geht jeden Tag in der Früh auf, scheint den ganzen Tag und geht am Abend für uns unter – in einem anderen Teil der Welt geht sie ja auf. Ohne Sonne wachsen keine Pflanzen auf der Erde und Deine Knochen brauchen auch die Sonne, um zu wachsen“.

Christoph: „Und wie ist das an Regentagen?“

Karin: „Wenn es regnet, sind die Wolken vor der Sonne, aber dahinter scheint sie. Wenn man in ein Flugzeug steigt an einem Regentag, dann sieht man die Sonne, sobald man durch die Wolken durchgeflogen ist.

So ist es auch mit Gott, stelle ich mir vor: er ist immer da, er lässt uns groß werden, wachsen und beschützt uns, das ist für mich wie die Wärme eines Sonnentages. Und wenn die Wolken da sind, wir uns traurig oder einsam fühlen, dann sehen wir ihn gerade nicht – aber da ist er.“.

 

 

 

Wir wünschen Euch erholsame Ferientage und viel Sonne,

auch im Herzen.

 

Dieses Bild einer Sonne entstand vor 5 Jahren mit den Andauer Volksschülern.

 

RAP GOTTES LIEBE IST WIE DIE SONNE

Gruppe 1: Gottes Liebe, wo ist die?

Gruppe 2: Seid einander Sonne, dann findet ihr sie

 

Gruppe 1: Gottes Liebe, wie ist sie?                                                                                                            

Gruppe 2: Sonne, Wonne,

die wiegt mehr als eine Tonne

                                                       

                  

Gruppe 1: Gottes Liebe, wo ist die?

Gruppe 2: Wo ich bin und wo sie war: sie ist da.

Ist doch supersonnenklar!

 

Gruppe 1: Gottes Liebe, wo ist die?

Gruppe 2: Sie strahlt, sie wärmt, sie stärkt –

 Hast du das nicht schon einmal bemerkt?

 

ALLE: Gottes Liebe wie die Sonne, welche Wonne!

 

1. Juli 2020                                                                                                                                            Gertrud Nemeth